EXTERNE KONTROLLEN

CHEMISCHE INDIKATOREN MIT EINER ERFOLGREICH / NICHT ERFOLGREICH -ANGABE (PASS / FAIL) WERDEN VERWENDET, UM STERILISATIONSVERPACKUNGEN EXTERN ZU DIFFERENZIEREN; UND BIOLOGISCHE INDIKATOREN WERDEN VERWENDET, UM NACHZUWEISEN, DASS DIE KEIMBELASTUNG VON MEDIZINISCHEN GERÄTEN ELIMINIERT WURDE.

TYP 1. ERFOLGREICH / NICHT ERFOLGREICH-INDIKATOREN

Diese Indikatoren werden an der Aussenseite von verpacktem Material angebracht und zeigen an, ob die betreffende Verpackung einem Sterilisationsprozess ausgesetzt war. Sie ermöglichen eine einfache Identifikation des bereits sterilisierten und des noch nicht sterilisierten Materiales. Weil diese Indikatoren hingegen nicht auf alle prozesskritischen Variablen reagieren, können sie nicht anzeigen, ob die notwendigen Bedingungen bei der Sterilisation erreicht wurden.

TYP 2

Hochsensible, chemische Indikatoren für eine ERFOLGREICH / NICHT ERFOLGREICH-Kontrolle (PASS / FAIL)

Biologische Indikatoren

Biologische Indikatoren enthalten Geobacillus Stearothermophilus- und Bacillus Atropheaus-Sporen. Sporen sind die resistentesten Lebensformen auf der Erde und erlauben es, Sterilisationsprozesse durch die Simulation einer Keimbelastung mit einer Population von Mikroorganismen und einer spezifischen Beständigkeit gegenüber verschiedenen Sterilisationssystemen zu testen.

  • Umschläge mit trockenen Sporenstreifen
  • Eigenständige, farbmetrische Auswertung (48 und 24 Stunden)
  • Eigenständige, fluorimetrische Auswertung (4 Stunden, 3 Stunden, 1 Stunde, 30 Minuten)

Hauptsitz · Almogàvers, 174, 08018 Barcelona · SPANIEN: Tel.(+34) 93 486 87 00  · INTERNATIONAL: Tel.(+34) 93 300 85 04  · MATACHANA GERMANY AGB

SPANIEN | FRANKREICH | DEUTSCHLAND | ITALIEN | USA | ARGENTINIEN | MALAYSIA

Rechtlicher Hinweis | Datenschutzerklärung| Datenschutzerklärung für Cookies

Sign in to your account